Baufertigstellungen 2015 (15. Juni 2016)

Plus Ein Prozent mehr Wohnungen

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 1,0 Prozent oder 2 400 Wohnungen mehr fertig gestellt als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, destatis, weiter mitteilt, waren das insgesamt 247 700 Wohnungen. Die im Jahr 2011 begonnene positive Entwicklung setzte sich somit auch im Jahr 2015 fort. Eine höhere Zahl an fertig gestellten Wohnungen hatte es zuletzt im Jahr 2006 gegeben (255 600).

Von den im Jahr 2015 fertig gestellten Wohnungen waren 216 700 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (+0,3 Prozent gegenüber 2014). Dieser Anstieg resultierte insbesondere aus der Fertigstellung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+4,0 Prozent beziehungsweise +4 100 Wohnungen). Auch in Wohnheimen stieg die Zahl der fertig gestellten Wohnungen (+8,1 Prozent beziehungsweise +700 Wohnungen). Die Fertigstellungen von Wohnungen in Zweifamilienhäusern (–4,6 Prozent beziehungsweise –900 Wohnungen) und Einfamilienhäusern (–3,7 Prozent beziehungsweise –3 300 Wohnungen) waren rückläufig.

Bei den im Jahr 2015 fertig gestellten neuen Nichtwohngebäuden verringerte sich der umbaute Raum gegenüber dem Jahr 2014 um 3,5 Prozent auf 178,8 Mio. Kubikmeter.  Dabei betrug der Rückgang  bei den öffentlichen Bauherren 3,2 Mio Kubikmeter (–17,8 Prozent ) und bei den nicht öffentlichen Bauherren 3,3 Mio. Kubikmeter (– 2,0 Prozent ). Quelle: destatis

Fazit: Im Vergleich zu den Baugenehmigungen 2015 sind die Baufertigstellungen 2015 viel geringer ausgefallen. Deutschland hat ein gewaltiges Problem, Gebäude fertig zu stellen. Das betrifft demnach nicht nur Großprojekte, sondern auch Wohnungen! umo