Geprüfte Qualität sichert Trockenheit (16. Februar 2011)

Zwei neue Gütezeichen

Natürlich wollen Bauherren heutzutage ihre Kellergeschosse als vollwertige Wohnbereiche nutzen. Das verlangt aber hohe Anforderungen sowohl an die Trockenheit als auch an das Raumklima. Wasserdichte Lichtschächte sowie Kellerfenster, Rohr- und Kabeldurchführungen aber auch eine korrekte Wärmedämmung schützen so im Idealfall sicher vor Bodenfeuchte, drückendem Wasser und anderen Witterungseinflüssen. Qualitativ hochwertige Produkte, die einer Fremdüberwachung unterliegen, erkennen informierte Bauherren jetzt noch besser an den zwei neuen RAL-Gütezeichen: Bauelemente und Bau-Systeme Untergeschoss sowie Gebäudeentwässerung.

In diese neue Gütesicherung wurden jetzt die bisherigen Gütesicherungen Kellerlichtschacht und Leibungszargen integriert. Zusätzlich zu den bisherigen gütegesicherten Lichtschächten und Leibungszargen erfasst die Gütesicherung nun auch die druckwasserdichte Abdichtung von Lichtschächten, die wasserdichte Abdichtung von Leibungszargen sowie die darin eingebauten Fenster und geeignete Dämmplatten. Darüber hinaus umfasst die Gütesicherung Dichtmaterialien für das Untergeschoss, Rohr- und Kabeldurchführungen, Klappen, Ventile und Geruchsverschlüsse. Alle Bauelemente schließen geeignete Montage- und Befestigungselemente mit ein und stellen sicher, dass Wasser, Bodenfeuchte, zeitweise aufgetautes Sickerwasser und drückendes Wasser nicht in die Untergeschosse von Bauwerken eindringen können.

Die gütegesicherten Bauelemente und Bau-Systeme können bei Neubauten oder Sanierungen mittels Planungs- und Montagehilfe sinnvoll eingesetzt werden.

Alle Bauelemente mit dem RAL-Gütezeichen müssen hohe Anforderungen erfüllen: Zum Beispiel müssen Lichtschächte vornehmlich aus glasfaserverstärkten Kunststoffen gefertigt werden. Dadurch sind sie besonders witterungs- und formbeständig - mit geeigneten Kantenrosten sogar Pkw-befahrbar. Dichtungssysteme müssen auch nach einer Standzeit von fünf Jahren unter ständiger Druckwasserbelastung das Eintreten von Wasser in den Lichtschacht verhindern. Abdichtungssysteme von Leibungszargen und darin eingebauten Fenstern müssen bis zu einem Pegel von 800 mm wasserdicht und bis zu 1200 mm hochwasserbeständig sein.

Die Einhaltung der Bestimmungen und damit die hohe Qualität der Produkte müssen die Hersteller laufend selbst überwachen und dokumentieren. Dies erfolgt beispielsweise in Form einer monatlichen werkseigenen Produktionskontrolle. Darüber hinaus führen externe Prüfer mindestens zweimal jährlich unangemeldete Kontrollen durch.

   

Grafiken: RAL

Wasser vom Gebäude sicher wegführen!
Der funktionierende Ablauf von Wasser und Abwasser ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Bausubstanz von Gebäuden erhalten bleibt. Wasserschäden durch schadhafte Rohre können beispielsweise Schimmel verursachen. Fehlende Rückstauverschlüsse erhöhen die Gefahr, dass bei Hochwasser oder verstopfter Kanalisation verschmutztes Wasser ins Haus eindringt. Am RAL-Gütezeichen Gebäudeentwässerung können Bauherrn jetzt noch besser erkennen, ob eine Entwässerungstechnik zuverlässig funktioniert.

Das Gütezeichen umfasst Boden-, Flachdach- und Balkonabläufe, Rückstauverschlüsse, Reinigungsverschlüsse sowie Abwasserrohre und Formstücke. Nur qualitativ hochwertige Produkte werden damit ausgezeichnet. Zuvor müssen sie umfangreiche Prüfungen durchlaufen. Sie betreffen unter anderem den dauerhaften inneren und äußeren Korrosionsschutz bei metallischen Werkstoffen. Für Geruchsverschlüsse gilt eine Mindesthöhe und auch für das Anbringen von Anschlussstutzen bestehen detaillierte Vorgaben.

Die Hersteller sind verpflichtet, die Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen ständig selbst zu überwachen und dies auch zu dokumentieren. Darüber hinaus finden mindestens zweimal jährlich Kontrollen durch unabhängige externe Prüfstellen statt.

Tipp für Bauherren: Bauherren sollten schon bei bei Vertragsgestaltung auf gütegesicherte Bauprodukte bestehen und deren korrekten Einbau bei der Bauausführung permanent kontrollieren!

Weitere Infos unter: www.ral-guetezeichen.de