Buchtipp (25. November 2009)

„Schadenfrei Bauen“
Erkennen und Vermeiden von Planungs- und Ausführungsfehlern durch Qualitätssicherung

Schadenfreies Bauen – ein Wunsch, der leider nicht immer in Erfüllung geht. Mit der zutreffenden Aussage: Bauen heißt Vertrauen – eröffnet das Autorenteam die Leseransprache. Soll heißen: Vertrauen in den Baupartner und in sein fundiertes Können, das in qualitätsgesicherte Baufertigkeit führt. Eine Grundvoraussetzung für das mangelfreie Bauwerk. Wird das Vertrauen nur einmal enttäuscht, steht der sprichwörtliche Ärger ins Haus.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Nirgendwo sonst trifft dieses Sprichwort so zu wie in der Bauwirtschaft. Nachweislich werden bereits in der Planungs- und in der späteren Ausführungsphase die meisten Fehler begangen, so dass eine lückenlose Qualitätssicherung ein geeignetes Instrument für ein qualitativhochwertiges Bauergebnis darstellt. Schwerpunkt der baubegleitenden Qualitätskontrolle ist die permanente Überwachung der einzelnen Arbeitsschritte während der  Bauausführung, um rechtzeitig Planung- und Ausführungsmängel zu vermeiden und zeitnah zu beheben.

Hier setzt die Neuerscheinung „Schadenfrei Bauen“ an. Von Bauexperten für Bauleute geschrieben, damit alle am Bau Beteiligten von der Eigen- und Fremdüberwachung von Bauleistungen profitieren können. Die wachsende Komplexität des Bauens, man denke nur an die energieeffiziente Umsetzung, lässt seit Jahren das Risiko von Mängeln, die zwangsläufig zu Schäden führen, steigen. Die unvermeidliche Folge: Kosten für die Erstellung von Gutachten, Maßnahmen zur Mängelbeseitigung, Bauzeitverlängerungen, Mietausfälle, Rechtsberatung und Gerichtsprozesse steigen ins uferlose.

Das Handbuch beschreibt die lückenlose Qualitätsüberwachung von der Planung, über die Bauausführung bis hin zur Fertigstellung, wobei typische, während der Ausführungsplanung und Bauausführung auftretende Schwachstellen und Fehler im Bereich der Bau- und Anlagentechnik beleuchtet werden. Unzählige Abbildungen von Baunachlässigkeiten helfen beim Erkennen von Planungs- und Ausführungsfehlern, um diese selbst zu vermeiden.

Wichtige Bestandteile einer genauen Bedarfsplanung (DIN 18 205) sind u.a. die unverzichtbaren Abdichtungs-, Wärmedämm- und Luftdichtheitskonzepte, die ein energieeffizientes und Feuchte resistentes Gebäude bewerkstelligen. Die dann nur noch fachmännisch umgesetzt werden müssen. Qualität im Bauwesen kann nur erreicht werden, wenn alle Bedürfnisse des Bauherrn abgedeckt werden. Der Bedarfsplaner als so genannter Berater des Bauherrn muss in der Lage sein, die Notwendigkeiten rechtzeitig im Dialog mit Bauherrn und Nutzern zu erarbeiten und zu formulieren. Diese Aufgabe erfordert interdisziplinäres Denken und Handeln.

Eine umfangreiche Checklistensammlung, die von Baupraktikern entwickelt wurde, ermöglicht die konsequente Qualitätsprüfung und zeigt, auf welche Details bei den Baubegehungen während der Bauphase besonders zu achten ist, um Fehler aufzuspüren und Mängel (Schäden) zu vermeiden bzw. zeitnah zu beheben. Ein Hinweis auf die jeweils dazugehörigen Normen, Merkblätter und Richtlinien unterstützt das korrekte Bauen, um die anerkannten Regeln der Technik bauseits einzuhalten.

Ein nützliches, weil praxisnahes Fachwerk, das jedem am Bau Beteiligten gut zu Gesicht stünde. Denn Experte hin, Experte her, die komplexen Zusammenhänge und diffizilen Schnittstellen sind oftmals nur mit viel Gewerke übergreifendem Fachwissen zu durchschauen und qualitativ hochwertig umzusetzen. Damit der Besteller (Auftraggeber, Bauherr) auch tatsächlich das bekommt, was er bestellt hat und letztendlich guten Gewissens bezahlen kann: ein schadenfreies Bauwerk! Dipl.-Ing. (FH) Uwe Morchutt

Bibliografische Daten
"Schadenfrei Bauen"
Erkennen und Vermeiden von Planungs- und Ausführungsfehlern durch Qualitätssicherung
Hrsg.: Institut für Bauforschung, Hannover
17 x 24 cm. Gebunden. 333 Seiten mit 121 Abbildungen und 45 Tabellen.
49 Euro - November 2009
ISBN 978-3-481-02534-2
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG
50933 Köln
URL: www.baufachmedien.de